Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. Lange & Springer, Hegelplatz 1, 10117 Berlin

Lorry, Tractatus de morbis cutaneis.

(Lorry, Anne Charles): Tractatus de morbis cutaneis. Paris, P. G. Cavelier, 1777. 4°. (2 Bl.), XVI, 704 S., (2 Bl.). Halblederband der Zeit mit Rückenschild (Kapitale restauriert, Ecken bestoßen, etwas berieben)

Erste Ausgabe. - Garrison/Morton 3983; Heirs of Hippocrates 964; Waller 6020. - "Das erste moderne Lehrbuch der Dermatologie, das durch Reichtum des Inhalts, Originalität der Auffassung und die universelle Einbeziehung der Hautleiden in das Gesamtgebiet der Krankheitslehre noch heute unsere Bewunderung verdient" (Hirsch/H. III, 843). "In this, Lorry's most important work, he classified skin diseases according to their etiology, physiology, and pathology rather than in the Linnean manner based on their characteristics. He was aware that all sorts of factors must be taken into considertion in order to determine the character of a skin disease and for the first time referred to the skin as a living organ. Although he emphasized the importance that one's general health has on skin diseases, he did not overlook the influence of local causes such as parasites" (H. of H.). - "Lorry ist der Erste, der in der Haut nicht bloß die allgemeine Decke, sondern auch ein physiologisches Werkzeug, ein Organ des Körpers erblickt, das zu diesem selbst innige Beziehungen hat, namentlich zum Darmtraktus und zum Nervensystem... Auch die Beziehungen der Gemütsbewegungen, seelischer Einflüsse, des Sexuallebens, der Luft, des Klimas zu der Pathogenese von Hautaffektionen blieben ihm nicht verborgen" (Iwan Bloch in Neuburger/Pagel, Handb. d. Gesch. d. Med. III, S. 413). - Titel mit hinterlegter Fehlstelle im Unterrand (kein Textverlust). Einige wenige Lagen papierbedingt etwas gebräunt, sonst gut erhaltenes, breitrandiges Exemplar.

Unser Preis: EUR 650,-- 

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate | © 2006-2018 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.