Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. Lange & Springer, Hegelplatz 1, 10117 Berlin

Goodwyn, La connexion de la vie avec la respiration, ou recherches expérimentale

Goodwyn, Edmund: La connexion de la vie avec la respiration, ou recherches expérimentales sur les effets que produisent, sur les animaux vivans, la submersion, la strangulation, et les diverses expèces de gaz nuisibles, avec une définition précise du genre de maladie qui en résulte, sa différence d'avec la mort, et les meilleurs moyens d'y remédier. Traduit de L'Anglais par J. N. Hallé. Paris, Méquignon, 1798. 1 Kupfertafel, 1 gefaltete Tabelle, 82 S., (1 Bl. Verlags-Anz.). Blauer Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und Rückenvergoldung. Titel und erste Seiten etwas stockfleckig. Mit Schreibpapier durchschossenes Exemplar.

Erste französische Ausgabe. - Wellcome III, 136; vgl. Garrison/Morton 2028.53 und Dawson 2794 (beide engl. Orig.-Ausg. 1788). - 'The author is still remembered for his work on asphyxia. He applied new chemical knowledge to the theory of restoring drowned persons to life. He recommended not only that bodies of drowned persons should be warmed but he suggested as the first that oxygen should be introduced into the lungs' (D.). - Behandelt vorzugsweise die Bewegung von Luft durch die Atemwege bei drohendem Erstickungstod. - Goodwyn (1756-1829) wurde bekannt durch seine Forschungen über die Asphyxie. Er gewann einen von der Society of Humanity in London ausgesetzten Preis über die beste Wiederbelebungsmethode Asphyktischer (vgl. Hirsch/H. II, 801).

Unser Preis: EUR 150,-- 

t

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate | © 2006-2017 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.