Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. Lange & Springer, Hegelplatz 1, 10117 Berlin

Plötziade. Weite Fahrten und Lebensereignissen des Herrn Plötz, so sich des Berg

Plötziade.: Weite Fahrten und Lebensereignissen des Herrn Plötz, so sich des Bergwerks beflissen und von Amerika bis nach China hinein manch löbliches Bergwerk bracht' auf die Bein'. Verfaßt von Schm., illustrirt von Sch., in Kapitel getheilt von Sch., zum Druck verurtheilt durch C. Freiberg, J. G. Engelhardt, 1847. Illustr. Vortitel, 10 Textholzschn., 49 S. Pp. d. Zt. (berieben und bestoßen, Rücken stark abgerieben).

Äußerst seltene erste Ausgabe. - Kayser XII, 199. - Hinter dem anonymen Verfasser verbirgt sich Heinrich Schmidhuber (1811-67) aus Freiberg. Er besuchte die Bergakademie gleichzeitig mit dem späteren Professor der Geologie Bernhard von Cotta. 'Nachdem er... 1834 als Gänghäuer auf der Grube Himmelsfürst angestellt worden war, erhielt er Urlaub zur Ausführung einer geognostisch-bergmännischen Untersuchung in Carolina, und dort ist die Idee zu seiner... 'Plötziade' entstanden..., in der er in köstlichen Knittelversen nach dem Muster der Jobsiade den Lebensgang eines Berg- und Hüttenkandidaten Plötz schildert... Nach Angaben von Schmidhuber ist bei seinen Ritten durch das einsame Gebirge in Südcarolina in Erinnerung an die fröhliche Studienzeit Vers auf Vers entstanden. Wahrscheinlich hat er nach seiner Rückkehr nach Freiberg in heiterer Tafelrunde diese Verse mitgeteilt' (Schiffner, Aus dem Leben alter Freiberger Bergstudenten, S. 319 ff.). - Der Zeichner war Schaarschmidt aus der sächs. Zinngießerfamilie (Thieme/Becker, dtv 29, 536). Die skurrilen Holzschnitte sind teilw. mit Rotstift sauber ausgemalt. - Titel gestempelt: K. Oberbergamts-Bibliothek Halle. - Mehr. Sign., stellenw. fleckig.

Unser Preis: EUR 80,-- 

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate | © 2006-2017 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.