Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. Lange & Springer, Hegelplatz 1, 10117 Berlin

Pineau, De integritatis & corruptionis virginum notis: graviditate item & partu

Pineau, Severin: De integritatis & corruptionis virginum notis: graviditate item & partu naturali mulierum opuscula. II. Ludov. Bonacioli. Enneas muliebris. III. Fel. Plater. De origine partium, earumque in utero Conformatione. IV. P. Gassendi. De septo cordis pervio observatio. V. M. Sebizius. De notis virginitatis. Amsterdam, J. Ravestein, 1663. 12°. 4 gefaltete Holzschnitt-Tafeln, 1 gefaltete Tabelle, 7 Textholzschnitte, 3 weiße Bl., 1 Titelkupfer (in der Paginierung), 394 S., (18 Bl.). Pergamentband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel (fleckig). Angebunden: Fraundorffer, Philipp: Opusculum de morbis mulierum, ad mentem recentiorum constructum... Nürnberg, J. Zieger, 1696. 108 S. - Marchetti, Petri de: Observationum medico-chirurgicarum rariorum sylloge. Amsterdam, P. Le Grand, 1665. 1 gef. Kupfertaf., 212 (falsch 112) S. - Zahn, Gottfr. Andr.: Dissertatio de origine progressu, & dignitate medicinae... Wesel, J. Wesel, 1708. 167 S., 3 weiße Blatt.

Zu Pinaeus, Bonacioli u. a.: Krivatsy 9012; Wellcome IV, 388; Hirsch/H. IV, 609. - Erstmals 1639 erschienene Sammelausgabe der fünf gynäkologischen Abhandlungen. 'Pinaeus war ein ausgezeichneter Geburtshelfer. Unter seinen Schriften ist die merkwürdigste über die anatomischen Zeichen der Jungfrauschaft' (Hirsch/H.). Bonaciolus, Arzt der berüchtigten Lukretia Borgia, schrieb dieses Buch hauptsächlich auf der Basis griech. und arabischer Quellen. Die Schrift von Pierre Gassendi ist von besonderer Bedeutung. 'G. demonstrated the vestigal foramen ovale in the adult heart, settling the question of the perviousness of the septum of the heart (Garrison/Morton (1970) 802, Ausg. 1639). - Zu Fraundo(e)rffer: Wellcome II, 64; Krivatsy 4332; SGC I: V, 183; Hirsch/H. II, 608. Fraundorffer (ca. 1650-1702) stammt aus Königswiesen in Oberösterreich. Vorliegende Abhandlung gehört zu seinen nennenswertesten Schriften (H./H.). - Zu Marchetti: Garrison/Morton 5572; Krivatsy 7418; Laehr I, 305; SGC I: VIII, 598; Hirsch/H. IV, 72. 'Marchetti's book contains many valuable observations in surgery' (G/M). Zahlreiche Kapitel behandeln neurochirurgische Themen. Vgl. dazu Laehr. Petr. Marchetti (ca. 1589-1673) war Prof. der Chirurgie und Lehrstuhlinhaber in Padua. - Zu Zahn: SGC I: XVI, 747. Der Arzt und Philosoph aus Unna in Westfalen promovierte mit vorliegender Abhandlung. - Stellenweise etwas braunfleckig, teils gebräunt. Vorderer Innenspiegel, Titel und letzte Seite gestempelt, Innenspiegel mit Bibl.-Aufkleber. Innenspiegel, Vorsatz und gest. Titel verso mit Notiz von alter Hand. 1 Faltkupfer mit Randläsuren.

Unser Preis: EUR 1.200,-- 

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate | © 2006-2018 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.